Foundation von Access Consciousness – Was ist das?

Ich würde sagen, ein grandioses 4 Tage Abenteuer, bei dem Du Dir selbst in grossen Schritten näher kommst. Du bekommst ganz viele Werkzeuge an die Hand, die Du dann in Deinem Alltag selbstständig anwenden kannst, um Deinen Weg weiter zu gehen, oder Dich selber aus schwierigen Situationen selber zu befreien.
Ebenso wirst Du damit entdecken können, wer Du wirklich bist. Jenseits von Glaubenssätzen und alten Mustern, die Dich blockieren. Gleichzeitig bekommst Du mehr Zugang und Vertrauen zu deinem Wissen, zu Deiner Intuition. Das habe ich so mit noch keiner anderen Methode erfahren dürfen und es ist ein grosser Beitrag für das Leben.

Wenn Du schon vieles gemacht hast, wird das Deine Prozesse weiter unterstützen. Es ist wie ein Booster für mehr Leichtigkeit für Dich und Dein Leben.

Hast Du Lust auf mehr Leichtigkeit? Möchtest Du endlich Dinge in Bewegung bringen, die schon lange unveränderbar aussehen?

Dieser Kurs macht den Weg frei, das in Dein Leben zu bringen, was Du Dir wünschst, das endlich hinter Dir zu lassen, was schon lange nur noch ein Klotz am Bein ist. 4 Tage intensiv Coaching für Dich und Deine Themen, was mag das alles verändern? Selbst wenn Du es nicht kognitiv weisst, kannst Du es spüren?

Wie? Frage Dich: “Wie sieht meine Leben in 5 Jahren aus, wenn ich zu diesem Kurs mit Nadine gehe?” Wie spürt sich das an? Aufgeregt? Leicht? Vorfreude… vielleicht auch mit gemischten Gefühlen? Dann könnte das noch was für Dich sein.

Bis Du Dir nicht sicher, dann ruf mich an, ich stelle Dir ein paar Fragen und dann schauen wir gemeinsam, ob das jetzt für Dich das richtige ist?

Entdecke Dich, Deine Wahrheit und entfalte Dein gesamtes Potenzial. 

Darf ich Dich ein Stück begleiten?
Ich freue mich auf Dich.

Deine Nadine Grigoleit

2 Gedanken zu „Foundation von Access Consciousness – Was ist das?

    • Nadine Autor des BeitragsAntworten

      Sehr gerne. Freut mich, wenn es etwas Klarheit bringt. Falls Du sonst noch Fragen haben solltest, melde Dich einfach. Lieben Gruss, Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.